26. Tag - Beijing - Sommerpalast

Mittwoch 07.08.

Durch den an das Zimmer angrenzenden Straßenverkehr früh aufgewacht. Im Hotel gefrühstückt. Richtig mit Frühstücksei Kaffee und Toast. Hmmm da merkt man daß der Urlaub schon fast wieder vorbei ist. Danach gehen wir zur nächsten Bank of China und tauschen nochmal 50 US$ für alle Fälle. Dann machen wir uns zu Fuß auf den Weg zur U-Bahn-Station Wangfujing. Von dort aus geht es weiter bis zur Xishimen Station. Hier nehmen wir den Bus 375 am Ausgang der U-Bahnstation und fahren bis zur Endstation: Der Sommerpalast! Ankunft 11:20 Uhr. 2 Eintrittskarten (volles Programm) für je 50 Yuan gekauft. Den ganzen (übrigens wunderschönen) Tag laufen wir uns in diesem riesigen Areal die Füße platt aber das war es wert!!! Unzählige Gebäude und Figuren erstrecken sich hier es ist wirklich beeindruckend.

Tor im Sommerpalast in Beijing

Der Sommerpalast liegt im nordwestlichen Vorort der Stadt Beijing, 19 km vom Stadtzentrum entfernt. Er war eine kaiserliche Gartenanlage und Sommerrsidenz der Qing-Dynastie.

Sommerpalast in Beijing

Er wurde 1764 angelegt und hieß ursprünglich Qingyiyuan (Garten des Reinen Wassers).

Sommerpalast in Beijing

Der Sommerpalast erstreckt sich über eine Fläche von 290 ha, davon 220 ha auf den anliegenden See.

Bronzeochse

Insgesamt ist die Anlage in 3 Viertel aufgeteilt: eines für die Staatsgeschäfte, eines mit dem Vorderhang des Wanshou-Berges und des Sees und eines mit dem Hinterhang des Wanshou-Berges. Über 3000 Hallen, Pavillons, Lauben und Galerien dienten als Ort für politische Tätigkeit, aber auch für die Vergnügungen der Kaiserinwitwe Cixi.

Bronzedrache

1860 drangen die vereinigten Truppen von Großbritannien und Frankreich in Beijing ein und brannten den gesamten Sommerpalast nieder.

Bronzedrache

Die Kaiserinwitwe Cixi war die kaiserliche Konkubine des 7. Qing Kaisers Xianfeng. Nach dem Tod des Kaisers gewährte sie 48 Jahre lang die Regierungsaudienz hinter einem Vorhang.

Kaiserinwitwe Cixi

28 Jahre später hat Cixi 5 Millionen Tael Silber, die für den Aufbau der Marine bestimmt waren, zum Wiederaufbau des Sommerpalastes investiert.

Fo Xiang Ge

Für die Restauration benötigten die Spezialisten über 10 Jahre.

Schöner Ausblick vom Fo Xiang Ge/Sommerpalast

Der Garten der Glückseligkeit ist auch als Garten im Garten bekannt.

Garten im Garten

Rund um einen Lotusteich verteilen sich fünf Hallen, sieben Wasserlauben, eine gewundene Galerie und fünf kleine Brücken.

Deckenmalerei im Garten im Garten

Der lange Korridor ist ein überdachter Wandelgang, der 728 m (!) von Osten nach Westen verläuft. Er ist der größte und längste in China.

Der lange Korridor

Tausende von prachtvollen Malereien zieren den langen Korridor. Die Hauptmotive sind Blumen und Vögel, Bäume und Felsen, Landschaften und Menschenfiguren sowie historische und legendäre Epsioden.

Der lange Korridor

Eine der zahlreichen Lotusblüten im Garten des Garten.

Lotusblume

Das Schiff der friedliche Ruhe wird auch Marmorschiff genannt und wurde 1755 aus einem riesigen Steinblock geschnitzt. Es symbolisiert, daß die Qing Herrschaft fest wie ein Fels sein und nie untergehen sollte.

Marmorschiff im Sommerpalast

Die Suzhou Straße verläuft in einer Länge von 300 m und hat eine Baufläche von ca. 3000 qm. Sie war der Markt der Gartenanlage mit 64 Ladenräumen, 14 Ehrenbögen und 8 kleinen Brücken. Die meisten Ladenräume boten die Waren nicht zum Verkauf sondern zur Dekoration an.

Nachbau von Suzhou im Sommerpalast

Die große Theaterbühne befindet sich im großen Garten der Tugend und der Harmonie und ist die größte, noch gut erhaltene Theaterbühne aus der alten Zeit Chinas. Sie ist 21 m hoch und hat 3 Stockwerke.

Theater im Sommerpalast

Es gibt noch unendlich viele kleine Gebäude, Pavillons, Brücken, und und und zu entdecken, aber selbst dafür ist ein Tag zu wenig.

Sommerpalast

Um 17:00 Uhr verlassen wir den Sommerpalast wieder und fahren den ganzen Weg wieder zurück. Um 18:00 Uhr machen wir eine kleine Pause im Hotel bevor wir gegen Abend langsam zum Nightmarket schlendern.

Spezialitäten auf dem Nightmarket in Beijing

Später nur noch ins Bett gefallen.

Letzter Tag  Top  Übersicht  Nächster Tag